Menü

Management- und Führungskompetenz: effektive Führungskräfteentwicklung

Was sind Management- und Führungskompetenzen?

Definition: Managementkompetenz ist die Fähigkeit, sinnvolle Ziele zu setzen, die dazu am besten geeigneten Aktionen zu planen, verantwortungsvolle Entscheidungen zu treffen und die effiziente Umsetzung in Resultate (den Erfolg) zu kontrollieren. Dieser Prozess wird in der Regel von Führungskräften gestaltet, die über Führungskompetenzen verfügen müssen. Bei (drohenden, aber meist unvermeidbaren) Abweichungen der erwarteten Ergebnisse (Ziele) von den Ergebnissen, also bei Soll-Ist-Abweichungen ist eine Kontrolle mit Gegenmaßnahmen notwendig.

Die Verantwortung für die erfolgreiche arbeitsteilige Gestaltung dieses Prozesses (von der Zielsetzung bis zur Erfolgskontrolle) in Team tragen Führungskräfte. Die dazu notwendigen Fähigkeiten nennt man Führungskompetenzen oder Führungskompetenz. Sie ist Kernaufgabe der Führungskräfteentwicklung (systematische Auswahl und Förderung der am besten geeigneten Personen, die auch „Potenzialträger“ genannt werden).

Verwendung dieser Begriffe

Die Begriffe Managementkompetenzen und Führungskompetenzen werden meistens synonym verwendet. Das ist in Fällen zutreffend, wenn Führungskräfte sowohl Management- als auch Führungsaufgaben wahrnehmen. Siehe dazu die Seite Führungskompetenzen mit Definitionen der wichtigsten Schlüsselbegriffe.

Beispiele für Management- und Führungskompetenzen und deren valide Beurteilung (Test) enthalten die Seiten Managementkompetenzen und Führungskompetenzen.

Inhaltsverzeichnis: Ausführlichere Informationen unter den folgenden Links:

Die folgenden Seiten informieren darüber, wie man Managementkompetenzen und Führungskompetenzen in der Führungskräfteentwicklung nach den neuesten Stand des Wissens zuverlässig erkennen, möglichst objektiv beurteilen (testen) sowie effektiv („Die richtigen Digen tun tun“) und effizient („Die Digen richtige tun“) entwickeln kann.

Beratung, Training und Coaching am Institut für Management-Innovation